Blog

Blog

Impressionen Bandprobe 02.06.22

Ein letztes Mal vor Axels Urlaub haben wir zusammen gerockt! Was für eine coole Probe! Axel, wir werden Dich vermissen in den nächsten Wochen! Besonders Deine coole Stimme in diesem Song! 😉

Wobei ich ja sagen muss, egal wer von Euch Junx nicht da ist, ich vermisse jeden von Euch, nur zu viert sind wir TaleofGens!

Rocking Tambourin-Man
Justin – konzentrierte Arbeit!
Axel – auch sehr konzentriert!
Klaus – wie sollte es anders sein: konzentriert bei der Arbeit!
Und was soll ich sagen! Einsatz bis zur letzten Saite! Gott sei Dank haben wir es so verabredet, dass ich in meinem Kabelkoffer immer Ersatz-Saiten für Axel habe, damit es gleich weiter gehen kann.
Stimmt! Axel, Du musst noch neue Saiten bestellen!

01. – 03. April 2022 Bandworkshop in Lurup

Nach zwei Bandworkshops noch in alter Besetzung in den Jahren 2014 und 2015 wollten wir es dieses Jahr wieder wissen. Über das Popinstitut der Nordkirche konnten wir wieder für knapp 3 Tage in das Studio am Ammernweg in Hamburg „einziehen“ und hatten mit Michael Rode als Coach und Axel Schmidtke an der Tontechnik ein sehr gutes Team vor Ort.

Der Freitag begann mit Aufbau, Austausch und dann direkt dem Einstieg in unseren ersten Song, Insomnia wurde durch Michaels Tipps veredelt und auf eine neue Ebene gehoben. Wer es nicht glaubt, hört mal auf der Musikseite rein. Neben der Schlaflosigkeit als Thema des Liedes nimmt einem nun ein albtraumhafter Schlussteil jede Hoffnung auf Schlaf.

Samstag begann mit dem weiteren Verfeinern von Insomnia und mündete dann in einer Live-Aufnahme des Songs.

Zweites Stück war dann Real Life, das erste eigene Stück der Band, das in den letzten Jahren etwas in der Versenkung veschwunden war. Michael ging auch hier beherzt ans Werk und konnte uns das lange Intro ausreden, so dass das Stück nun direkt abgeht. Instrumental haben wir uns dort neu sortiert und die Bridge wurde stark gekappt. Meine neue Lieblingsstelle variiert nun die Akkorde auf eine schöne „mollige“ Weise und am Ende … auch hört selbst mal rein.

Stück 3 war dann Engel, auch hier legte Michael mit uns das Stück tiefer, der Rythmus ist nun entspannter und das ganze Hear&Feel hat deutlich gewonnen. Auf diese Weise haben wir uns quasi über die 3 Stücke von schroff über schnell zu gechillt durchgearbeitet.

Als viertes Stück haben wir noch Fernweh aufgenommen, das bereits ein gutes Arrangement hatte.

Axel Schmidtke hat die Stücke für uns abgemischt und das Reinlauschen im Regieraum war eine spannende Sache, die uns nochmal das ganze Wochenende reflektieren ließ. Und zum Schluss gab es eine CD mit unseren Stücken.

Danke an Michael Rode und Axel Schmidtke für ihre exzellente, fördernde und fordernde aber durchweg herzliche Unterstützung. Das machen wir sehr gern mal wieder!

25. März 2022 – Bahrenfelder Tablequiz live-Gig aus dem Probenraum

Mit einiger Vorbereitung, technischen Fortschritten und Rückschlägen haben wir am 25. März im Rahmen des Bahrenfelder Tablequiz eine Zoom-Liveübertragung unserer Songs hinbekommen. Die Vorbereitungen der Stücke lief schon länger, wir haben dann 6 Songs gewählt und uns 3 Wochen lang mit der Frage beschäftigt, wie man per Zoom eine sound-gute Übertragung aus dem Probenraum hinbekommt.

PA aus dem Probenraum
Live per Zoom

Die Lösung für alle Techies hier: Zwei Mischpulte in Reihe, mit 2 Overhead-Mikros und einem Bassdrum-Mic abgenommenes Schlagzeug, Audio-Interface zwischen PA und Notebook, aufgebohrte Zoom-Soundeinstellungen und jeder Menge Tests (unter anderem eine Probe-Live-Übertragung aus dem Probenraum nach Rom zu Iris ins Hotelzimmer) und Geduld.

Live über Zoom
Und ACTION

War schon spannend, ob das alles klappt, aber es soll wohl ganz gut geklungen haben.